VIVAVIS – Decoding the furure

Automatisierungs- und Fernwirktechnik ACOS 7-Serie

Skalierbare Fernwirtechnik für jede Herausforderung

Leistungsfähige Geräte und Systeme, die speziell den Anforderungen im Bereich Energieversorgung gerecht werden – das ist die moderne Fernwirktechnik der ACOS 7-Serie. Dabei steht ein einfaches und effizientes Engineering ebenso im Vordergrund wie die Investitionssicherheit.

Die Geräte der ACOS 7-Serie erfüllen ausserdem höchste OT-Sicherheitsanforderungen.
Der Mehrwert ist, dass verschiedene Bauformen mit einheitlicher Kommunikation auf einer durchgängigen Softwareplattform basieren.

Automatisierungs- und Fernwirkgerät ACOS 750

Mit dem Automatisierungs- und Fernwirkgerät ACOS 750 steht ein leistungsfähiges System für höchste Ansprüche zur Verfügung.
Das ACOS 750 ist modular aufgebaut und lässt sich bedarfsgerecht skalieren. Hierfür bietet VIVAVIS Weitbereichsnetzteile, leistungsstarke CPU-Module und ein breites Spektrum an E/A-und Kommunikations-Modulen an. Diese lassen sich auf Basis der EtherCAT®-Technologie sowohl zentral als auch dezentral aufbauen.

Automation und Fernwirken
Das ACOS 750 vereint leistungsfähige Automation und robuste Fernwirktechnik in einem Gerät. Die integrierte SPS auf CODESYS® V3-Basis ermöglicht selbst  komplexe Automatisierungsaufgaben und Programmierungen gemäss IEC 61131-3 zu realisieren.

Das Automatisierungs- und Fernwirkgerät ACOS 750 zeichnet sich nicht nur durch die modulare Bauweise aus, sondern auch durch seinen Leistungsumfang.

  • Vielsprachig; IEC 60870-5-101/104, Modbus, DNP3
  • OT-sicher; für eine ISMS-Einführung bzw. einer Zertifizierung gemäss ISO 27019
  • Kryptographische Verschlüsselungsverfahren
  • Einfaches und effizientes Engineering mit ACOS ET
    • Redundanzkonzept mit
      • Redundanten, zentralen Gateways
      • Redundanten, zentralen Prozessoreinheiten
      • Redundanten Kommunikationswege
      • Redundanter Stromversorgung

Fernwirkgerät ACOS 730

Das Fernwirkgerät ACOS 730 ist speziell für den Einsatz von kleinfernwirktechnischer Aufgaben konzipiert. Es ist auch eine der kleinsten Steuerung, welche momentan auf dem Markt erhätlich ist. Die Leistungsfähigkeit hierbei ist unübertroffen.

Klein, aber vielsprachig
Das Fernwirkgerät ACOS 730 zeichnet sich nicht nur durch die kompakte Bauweise aus, sondern auch durch seinen Leistungsumfang.

  • Vielsprachig; IEC 60870-5-101/104, Modbus, DNP3
  • OT-sicher; für eine ISMS-Einführung bzw. einer Zertifizierung gemäss ISO 27019
  • Kryptographische Verschlüsselungsverfahren
  • Einfaches und effizientes Engineering mit ACOS ET
  • Zusätzlich erweiterbar um
    • E/A-Module (IO34A/B)
    • ein Leistungsmesssystem (MS33C)
    • ein Kommunikationsmodul (4G, CM33A)

Intelligente Regel- und Steuerung
Das Fernwirkgerät ACOS 730 ist auch bestens geeignet als Smart Grid-Controller für die intelligente Regelung der Trafostation, die Steuerung der Strassenbeleuchtung oder als Steuer- und Überwachungseinheit in Netzen rohrgebundener Medien.

Mehrwert ACOS 730 / ACOS 750

  • Flexibel & kompakt; modular, skalier- und erweiterbar
  • Einfach, schnell und sicher parametrierbar mit dem Engineeringtool ACOS ET
  • Logikfunktionen gemäss IEC 61131-3 mit CODESYS® V3
  • Eine SD-Karte ermöglicht einfache Parametrierung
  • Multi-LAN; Aufbau getrennter IP-Netzwerke z.B. zur Anbindung an den Netzbetreiber
  • OT-Sicherheit; IPSec, OpenVPN oder IEC 62351-3 (TLS) Verschlüsselungsstandards werden unterstützt
  • Eine Webschnittstelle mit umfangreicher Diagnosefunktion
  • Robust; Temperaturbereich -20°C – +70°C
  • Erprobtes Redundanzkonzept mit redundanten Stromversorgungs-/Kommunikations- und Prozessoreinheiten

OT-Sicherheit

Gebaut auf drei Sicherheitssäulen

Für den Betrieb kritischer Infrastrukturen im Bereich der Energieversorgung ist die Erfassung, Übertragung und Verarbeitung von Informationen über die Fernwirktechnik unerlässlich. Massnahmen zur OT-Sicherheit sind dabei fundamental. Dabei beruht die OT-Sicherheit der Automatisierungs- und Fernwirktechnik der ACOS 7-Serie auf den nachfolgenden drei Sicherheitssäulen.

Sicheres Engineering mit ACOS ET

  • Unterschiedliche Benutzerrollen und -rechte
  • Authentifizierung lokal oder zentral z.B. über Windows AD
  • Verschlüsselung von Projektdaten
  • Gesichterte Übertragung der Konfigurationsdaten zu den Fernwirgeräten, zertifikatsbasiert
  • Überprüfung der Parametersätze und Firmware-Update Pakete auf Integrität

Kommunikation

  • Verschlüsselung der Datenübertragung über netzwerkbasierte Fernwirkprotokolle
  • OpenVPN oder IPSec auf Basis zertifikatsbasierter Authentifizierung oder von Pre-Shared Keys
  • End-to-End-Verschlüsselung gemäss IEC 62351-3
  • Authentifizierung an Netzwerkkomponenten gemäss IEEE 802.1X
  • Gerätefirewall für kontrollierten Datenverkehr und Schutz vor Angriffen

Diagnose und Betrieb

  • Diagnose der Fernwirkgeräte über ACOS ET oder über integrierten Web-Server mit unterschiedlichen Benutzerrollen und -rechten
  • Aufbau entsprechender Zonen bzw. Segmentierung über entsprechende VLANs
  • Protokollierung sicherheitsrelevanter Ereignisse auf Basis von Syslog
  • Abfrage von Informationen mittels SNMPv3
  • Patchmanagement

Engineering Plattform ACOS ET

Automatisierungs- und Fernwirktechnik einfach und schnell parametrieren

Die Automatisierungsund Fernwirktechnik der ACOS 7-Serie kann einfach und schnell über das Engineeringtool ACOS ET in Betrieb genommen werden. Das ACOS ET zeichnet sich durch eine einfache und intuitive Bedienung aus und bietet dem Benutzer die Möglichkeit, auch komplexe Funktionen anschaulich zu beschreiben und zu betrachten.

Das ACOS ET ermöglicht

  • Projektverwaltung von Einzel- und Mehrbenutzerprojekten
  • Intuitive Bedienung und Bedienerführung über Assistenten
  • Grafisches Geräteengineering
  • Einrichten der Kommunikationsverbindung über grafischen Netzplan
  • Zertifikatsmanagement
  • Geräteparametrierung über microSD-Karte, lokal oder via Fernübertragung
  • Umfangreiche Diagnosemöglichkeiten (Meldebücher, Hardwarediagnose, Online-Prozesswerte, Web-Interface)
  • Datenverkehrsanalyse für IEC 60870-5-101/-104-Verbindungen über Web-Interface
  • Klemmenreport für schnelle Dokumentation des Bittests
  • Vergleich der Geräteparametrierung aus dem Gerät
  • Datenimport/-Export über MS EXCEL®

Im Zusammenspiel mit dem Netzleitsystem HIGH-LEIT ergeben sich zusätzliche Mehrwerte hin zu einer durchgängigen und effizienten Lösung. Datenmodelle lassen sich bei Migrationen problemlos übernehmen und abgleichen.

Ansprechpartner

Bei allen Fragen zur Automatisierungs- und Fernwirktechnik steht Ihnen Herr Thomas Mesmer (Geschäftsbereichsleiter Leittechnik & Schutz) gerne zur Verfügung.

Thomas Mesmer

T +41 56 483 44 80

Fragen Sie uns!
Unser zuständiger Ansprechpartner ruft Sie gern zurück und beantwortet Ihre Fragen. Senden Sie uns einfach eine Nachricht:
Für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gilt unsere Datenschutzerklärung.
Ask us!
Please get in touch – our contact person in charge will be happy to get back to you and answer your questions. Please select a subject area on which you require individual advice.
Our data protection declaration applies to the processing of your personal data.
Fragen Sie uns!
Unser zuständiger Ansprechpartner ruft Sie gern zurück und beantwortet Ihre Fragen. Senden Sie uns einfach eine Nachricht:
Für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gilt unsere Datenschutzerklärung.