VIVAVIS – Decoding the furure

EED umsetzen und Mehrwerte sichern

EED umsetzen und Mehrwerte sichern

Energieeinsparungen von 32,5% bis 2030 hat sich die Europäische Union in der novellierten Energieeffizienz-Richtlinie (EED) zum Ziel gesetzt. Ein Teil der Strategie basiert darauf, vorhandene Energieeinsparpotenziale auszuschöpfen. Mieter in Mehrfamilienhäusern sollen künftig häufiger und detaillierter über ihren Energieverbrauch informiert werden. Das schafft Transparenz, sie können zeitnah reagieren und damit sowohl ihre Kosten als auch ihren Verbrauch senken.

Ziel: Mieter künftig zeitnah über ihren Energieverbrauch informieren

Der Zeitplan zur Umsetzung

Um Informationen zum Verbrauch von Wärme und Warmwasser auch unterjährig bereitstellen zu können, ist eine Umsetzung in drei Schritten geplant. Ab dem 25. Oktober 2020 müssen in Mehrfamilienhäusern alle neu montierten Zähler und Heizkostenverteiler fernauslesbar sein. Verbraucher mit fernauslesbaren Geräten müssen mindestens halbjährlich, auf Wunsch auch vierteljährlich informiert werden.

Ab dem 01. Januar 2022 werden die Informationsintervalle weiter verkürzt und die Verbraucher mit fernauslesbaren Geräten sollen monatlich mit aktuellen Daten versorgt werden. Fünf Jahre später, ab dem 01. Januar 2027, muss der gesamte Gerätebestand fernauslesbar sein.

Geräte, die diesen Anforderungen nicht entsprechen, müssen nachgerüstet oder ausgetauscht werden. Soweit der Plan der EU. Ob die deutsche Umsetzung diesen Vorgaben folgt oder sie sogar enger auslegt, wird erst die Veröffentlichung der Heizkostenverordnung zeigen.

Endkundenportal stoppt die Papierflut

Eines ist auf jeden Fall sicher: künftig werden immer mehr fernauslesbare Geräte im Feld installiert und die Intervalle für die Bereitstellung der Verbrauchsdaten werden immer kürzer. Monatlich tausende Briefe zu versenden sprengt den verhältnismäßigen Zeit- und Kostenrahmen.

Wirtschaftlich zu realisieren ist die Information der Verbraucher dann nur über eine digitale Lösung wie unser Endkundenportal IDSpecto.enVIEW. Ob im Zusammenspiel mit unserem Meter Data Management IDSpecto.DAYOS oder als separate Portallösung mit externer Datenlieferung: IDSpecto.enVIEW lässt sich variabel in jede bestehende Infrastruktur integrieren.

Fernauslesung über ein Gateway ersetzt Walk-by & Drive-by

Auch am anderen Ende der Prozesskette, auf der Erfassungsseite, erhöht sich der Arbeitsaufwand. Das Ablesen im Vorbeigehen (Walk-by) oder Vorbeifahren (Drive-by) stößt spätestens bei einer monatlichen Erfassung an die Grenzen der Wirtschaftlichkeit. Mit unserem interoperablen Gateway enQube können die Messwerte ganz einfach an die nachgelagerten Systeme zur Messwertverarbeitung weitergeleitet werden. Wir unterstützen Sie mit unserer Hardware bei jeder technologischen Umsetzung, die im Bereich Submetering üblich ist. Sie haben es in der Hand, ob Sie zukünftig auf wireless MBus oder LoRaWAN®* setzen. Unsere Gateways sind darüber hinaus bereits für den Betrieb an der CLS-Schnittstelle eines SMGW vorbereitet und bieten daher langfristigen Investitionsschutz.

IDSpecto.enVIEW bietet dem Mieter umfassende Einblicke und Vergleichsmöglichkeiten

Ihr Vorteil: Passgenaue Unterstützung

Sie entscheiden, welche Produkte zum Einsatz kommen. In enger Abstimmung schaffen wir gemeinsam mit Ihnen eine Lösung, die auf Ihre Liegenschaften und Ihre Strategie zugeschnitten ist. Sie möchten zunächst mit einem Portal starten? Kein Problem. Sie möchten den gesamten Prozess von der Messwerterfassung über die Messwertverarbeitung und bis hin zur Anzeige abbilden? Gegebenenfalls ein Abrechnungssystem anbinden? Auch das ist möglich. Ebenso wie der Aufbau neuer Geschäftsmodelle in Verbindung mit unseren anderen VIVAVIS Lösungen, z. B. einem Asset- oder Energiemanagement oder einer Workforce-Lösung. Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne.


Ihr Ansprechpartner

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist csm_christian-buehler_b80b3d2d59.jpg

Christian Bühler

Vertrieb Deutschland

Telefon: +49 261 9285 230

Mobil: +49 170 1649997

E-Mail schreiben

beenhere


Ihre Mehrwerte

– Offene Plattform
– Auslesung unterschiedlichster Geräte
– Flexible Ausbaumöglichkeit durch Schnittstellenvielfalt
– Umfassende Prozessautomatisierung
– Sichere Fernkommunikation nach Stand der Technik

So gehen Sie konform mit der Energieeffizienz-Richtlinie

Fernauslesung

Verbraucherinformation

Davon profitieren Sie zusätzlich

Messwerterfassung mit IDSpecto.DAYOS

Eine Vielzahl von Treibern unterstützt Sie bei der Messwerterfassung aus unterschiedlichsten Geräten.

  • Zähler und Heizkostenverteiler
  • Sensoren wie Rauchmelder u. ä.
  • Unterstützung der üblichen Kommunikationsstandards

Datenübertragung mit enQube

Mit unseren Gateways können Sie Ihre Infrastruktur flexibel aufbauen und jederzeit erweitern.

  • Vernetzung über lokale Netzwerkverbindung oder Mobilfunk; Anbindung an SMGW möglich.
  • Anbindung von Zählern und Sensoren kabellos oder kabelgebunden
  • Nutzung von Standards wie OMS und LoRaWAN
  • Sichere Kommunikationswege

Messwertverarbeitung durch unsere Daten- und Prozessplattform IDSpecto.DAYOS

Die Plattform fungiert als zentrale Daten- und Prozessdrehscheibe.

  • Verarbeitet und speichert die empfangenen Daten zur weiteren Verwendung
  • Standardisierte Prozesse
  • Vielfältige Schnittstellen zur Prozessautomatisierung (z.B. ERP-Systeme)
  • Einbindung in eine Infrastruktur mit intelligenten Messsystemen möglich
  • Wahrung des Datenschutzes

Bereitstellung umfassender Verbrauchsinformationen mit IDSpecto.enVIEW.Portal

Der Verbraucher erhält eine leicht verständliche Übersicht über den eigenen Energieverbrauch.

  • Anzeige der aktuellen Verbrauchssituation
  • Anschaulich aufbereitete Zahlen und Grafiken
  • Individuell erweiterbare Funktionalität

Weiterleitung der Daten an Abrechnungssysteme

Sie sind bei der Wahl Ihrer Abrechnungslösung flexibel.

  • Anbindung an die Lösungen unserer Partner inklusive automatisierter Bereitstellung abrechnungsfähiger Messdaten.
  • Anbindung an bestehende Abrechnungssysteme über offene Schnittstellen.

Einbindung in Lösungen der VIVAVIS

Die Submetering-Solution kann durch weitere VIVAVIS Lösungen, wie beispielsweise ein Asset- oder Energiemanagement bis hin zu einem Workforce-Management, ergänzt werden.

  • Aufbau zusätzlicher Geschäftsmodelle
  • Nutzung der bestehenden Infrastruktur

*LoRaWAN® ist ein eingetragenes Markenzeichen der Semtech Corportation.

Fragen Sie uns!
Unser zuständiger Ansprechpartner ruft Sie gern zurück und beantwortet Ihre Fragen. Senden Sie uns einfach eine Nachricht:
Für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gilt unsere Datenschutzerklärung.
Ask us!
Please get in touch – our contact person in charge will be happy to get back to you and answer your questions. Please select a subject area on which you require individual advice.
Our data protection declaration applies to the processing of your personal data.