Jetzt anrufen E-Mail senden Standorte & Kontakt

Rundum geschützt

Ettlingen, 21.10.2021 – Die digitale Transformation in der Energiebranche hat bereits in vielen Bereichen an Fahrt aufgenommen. Der Aus- und Umbau der Infrastruktur setzt auf Digitalisierung und Vernetzung. Die Anzahl miteinander kommunizierender Systeme steigt stetig und damit die Anzahl potenzieller Einfallstore für Angreifer. Ein besonderes Augenmerk auf die IT-Sicherheit zu legen ist wichtiger denn je. Auch der Bereich der Netzleittechnik ist betroffen. Hier geht die Gefahr weniger von Angriffen durch einzelne Personen als vielmehr von automatisierten Angriffen auf kritische Infrastrukturen aus. Ein Trend, der in den kommenden Jahren mit hoher Wahrscheinlichkeit weiter zunehmen wird.

Der Gesetzgeber hat dieses Bedrohungspotenzial erkannt und eine Vielzahl von Regelungen für Netzleitsysteme erlassen, die die Betreiber einer kritischen Infrastruktur beachten müssen. Wir als VIVAVIS unterstützen unsere Kunden mit individuell abgestimmten IT-Sicherheitslösungen dabei, diese Anforderungen zu erfüllen. Hier finden Sie eine kurze Übersicht über die Möglichkeiten.

Monitoring der Infrastruktur

Sämtliche Zustände aller aktiven Netzwerkkomponenten können mit Hilfe des „PRTG Network Monitor“ überwacht werden. So ist es möglich, sich innerhalb kürzester Zeit einen Überblick über die komplette Netzwerkinfrastruktur zu verschaffen.

Protokollieren der Netzwerkaktivität

Fehlgeschlagene Zugriffe auf eine Firewall oder den Auf- und Abbau von VPN-Verbindungen nachzuvollziehen sind unter anderem die Aufgaben einer Loggingsoftware. Ihr Einsatz ist insofern hilfreich, da viele Geräte die oben genannten Informationen nur für ca. 10 Minuten zwischenspeichern und anschließend wieder überschreiben.

Als Lösungen im Bereich Logging bieten wir Ihnen zwei Produkte an: zum einen der Kiwi Syslog Server zum anderen das ProLog Log Management. Die beiden Produkte unterscheiden sich in ihrem Funktionsumfang, eine Auswahl erfolgt anhand der konkreten Anforderungen vor Ort. Ein Vorteil von ProLog ist seine Schnittstelle zu unserem Netzleitsystem HIGH-LEIT, über die das Alarmierungskonzept von HIGH-LEIT mitgenutzt werden kann.

Backups erstellen

Ein weiterer wichtiger Baustein für die IT-Sicherheit innerhalb kritischer Infrastrukturen ist das Backup von betriebswichtigen Komponenten. Sollte es innerhalb Ihrer Infrastruktur zu einer Verschlüsslung von Daten kommen, können mithilfe eines Backups, welches zuvor ausgelagert wurde, die wichtigsten Server innerhalb kürzester Zeit wiederhergestellt werden. Auch hier stehen Ihnen zwei Produkte zur Auswahl: eine Lösung von Nakivo und eine Lösung von Acronis Cyber Backup.

Aktualität beachten

Veraltete Systeme bieten Angreifern oftmals ein leichtes Spiel. Achten Sie daher besonders darauf, dass Ihre Systeme immer auf dem aktuellen Stand sind. Bitte beachten Sie in diesem Zusammenhang auch folgende Produktabkündigungen:

  • Server 2012 R2 wird ab dem 10.10.2023 keine Sicherheitsupdates mehr erhalten
  • CISCO ASA 5505/5512/5515 werden nur noch bis zum 31.08.2022 mit Sicherheitsupdates versorgt

Sollte es in Ihrem Unternehmen nicht bereits erfolgt sein, empfehlen wir den zügigen den Austausch der oben genannten Produkte.

Möchten Sie mehr über die vorgestellten Lösungen erfahren? Dann nehmen Sie gerne zu uns Kontakt auf. Wir freuen uns auf den Austausch mit Ihnen.