Jetzt anrufen E-Mail senden Standorte & Kontakt
LoRa-Demosystem

Jetzt bequem LoRa® testen

Ettlingen, 21.10.2021 – Mehr und mehr Energieversorger befassen sich mit den Möglichkeiten, die das Internet of Things (IoT) bietet. Sie entwickeln auf die eigenen Prozesse zugeschnittene Anwendungsfälle und planen, diese in die vorhandene Infrastruktur zu integrieren. Bei der Suche nach einem leicht zu installierenden, in urbaner Umgebung hoch verfügbaren Übertragungssystem wird häufig LoRa® als Übertragungstechnologie in Betracht gezogen. LoRa® ist generell gut zum großflächigen Einsammeln beliebiger Daten geeignet, speziell auch für Standorte mit einem geringen Informationsvolumen pro Zeiteinheit. Beispielsweise zur Informationsbeschaffung aus Versorgungsnetzen für Strom, Gas, Wasser und Fernwärme, aus Quartieren oder von Industrie und Gewerbe. Die Datensicherheit ist dank Verschlüsselung und Authentifizierung jederzeit gewährleistet, der Aufbau der Netze in der Regel schnell und günstig umzusetzen.

Mit den Komponenten des IoT-/LoRa®-Gesamtsystems von VIVAVIS steht Ihnen eine breite Palette an Optionen zur Verfügung, aus denen Sie sich Ihre individuelle Lösung zusammenstellen können. Eigens entwickelte Komponenten sorgen dafür, die aus unterschiedlichen Geräten und Systemen empfangenen Daten sicher bis in unser Netzleitsystem HIGH-LEIT weiterzuleiteten.

Sie möchten eine solche Lösung im kleinen Rahmen bei sich vor Ort ausprobieren? Dann können wir Ihnen ein mobiles Demosystem anbieten. Es besteht aus drei Koffern und bildet die gesamte Strecke vom LoRa®-Sensor bis zur Einspeisung in HIGH-LEIT ab. Eine Anbindung eigener, zusätzlicher Sensoren ist möglich. Die Bestandteile der Lösung sind:

  • ACOS 730 CU33A mit LoRa® Modem CM31A
    Ein intelligenter LoRa®-Sensor mit virtueller SPS zur Aufnahme und Verarbeitung von digitalen oder analogen Werten. Diese Werte können an Ort und Stelle vorverarbeitet und anschließend über das ansteckbare LoRa®-Modem CM31A an einen LoRa®-Konzentrator wie den im Demosystem eingesetzten enQube II übermittelt werden.
  • enQube II
    Der enQube II dient als Gateway und LoRa®-Konzentrator. Er empfängt die Daten der intelligenten LoRa®-Sensoren und leitet sie per LTE-Modem oder Ethernet-Verbindung an einen Server (Cloud oder lokaler Server) weiter, auf dem ein MQTT-Broker läuft. Dieser stellt die Daten zum Abonnieren zur Verfügung.
  • CU71A IoT-Bridge
    Die IoT-Bridge dient der Kopplung an vorhandene Fernwirksysteme. Sie ist in der Lage, die Daten beim MQTT-Broker zu abonnieren und sicher auf ein IEC 60870-5-104/-101 Protokoll zu mappen. Hierbei werden aktuelle Sicherheitsprotokolle und –verfahren eingesetzt.

Sie haben Interesse an einem Demosystems? Dann fragen Sie Ihren zuständigen Vertriebsmitarbeiter gerne nach einem Angebot über eine 1-monatige Testphase.