Jetzt anrufen E-Mail senden Standorte & Kontakt

Krypto-Trojaner „Locky“

04. März 2016

Wie Sie vielleicht bereits den Medien entnommen haben, verbreitet sich derzeit rasend ein neuer Trojaner mit der Bezeichnung „Locky“. Dieser Krypto-Trojaner verschlüsselt nicht nur Dateien auf dem infizierten Rechner, sondern auch solche, die er über das Netzwerk erreicht (verbundene Netzlaufwerke und Freigaben im Netzwerk).
Derzeit ist es noch nicht möglich, die verschlüsselten Daten zu retten, ohne auf die formulierten Erpressungen des Schädling-Entwicklers einzugehen.
Sie sollten daher folgende Vorkehrungen treffen:
Durchführung regelmäßiger Backups (mit offline-Ablage)Regelmäßige Installation aktueller Patches (Betriebssystem, Office, Browser, …)Einsatz eines Virenscanners mit aktuellen SignaturenVermeidung des Öffnens von Mail-Anhängen bei nicht-vertrauenswürden Versendern
Weitere Schutzmaßnahmen lassen sich in Domain-verwalteten Windows-Netzen mit Hilfe von Gruppenrichtlinien durchführen. Hierzu bieten wir Ihnen gern bei Bedarf unsere Unterstützung an.
Weitere Informationen finden Sie hier.