Die Gasmessung im Wandel: Anpassung an den hohen Wasserstoffanteil mit Hilfe der K-Zahl-Korrektur

Koblenz, 15.02.2024 – Die voranschreitende Energiewende stellt die Gasmessung vor neue Herausforderungen. Insbesondere der steigende Wasserstoffanteil im Gas erfordert eine präzise Anpassung der Messtechnik und -methoden. In diesem dynamischen Kontext präsentiert sich IDSpecto als zukunftsorientierte Lösung, bereit, die Anforderungen der kommenden Jahre zu meistern.

Erdgas und andere Brenngase sind keine idealen Gase. Ihre Eigenschaften können sich je nach Druck und Temperatur ändern. Zur Gewährleistung einer exakten Abrechnung spielt die Kompressibilitätszahl (K-Zahl) eine entscheidende Rolle. Diese beschreibt den Korrekturfaktor für die Abweichung des realen Gasverhaltens vom idealen Gasverhalten und ist abhängig von Gaszusammensetzung, Druck und Temperatur.

Der zunehmende Wasserstoffanteil im Gas der Zukunft führt zu einer veränderten K-Zahl, wodurch herkömmliche Berechnungsmethoden an Genauigkeit verlieren. Moderne Verfahren wie SGERG-mod-H2 oder das präzise AGA8-92DC-Verfahren berücksichtigen diesen Einfluss von Wasserstoff, gewährleisten eine präzise Messung und ermöglichen eine exakte Abrechnung.

IDSpecto.ADMIN erleichtert die Umstellung auf die neue K-Zahl-Korrektur. Das System unterstützt beide Berechnungsverfahren, automatisiert die K-Zahl-Berechnung nach aktuellen Standards und stellt die Ergebnisse übersichtlich zur Verfügung. Damit sind Sie bestens gerüstet für die Zukunft der Gasmessung.

Für weitere Informationen stehen Ihnen unsere Vertriebsmitarbeiter gerne zur Verfügung. Entdecken Sie mit IDSpecto die innovative Lösung, die Ihnen ein Höchstmaß an Genauigkeit und Anpassungsfähigkeit in der Gasmessung sichert.

Jetzt anrufen
Jetzt anrufen +49 7243 218 0
E-Mail senden
E-Mail senden info@vivavis.com
Standorte & Kontakt
Standorte & Kontakt Jetzt ansehen