Jetzt anrufen E-Mail senden Standorte & Kontakt

Intel-Sicherheitslücke Meltdown und Spectre (I)

10. Januar 2018

Aktuelle Informationen zu den kürzlich veröffentlichten Sicherheitslücken Meltdown und Spectre erhalten Sie unter heise.de (Artikel 1, Artikel 2) oder bei Microsoft. IDS HIGH-LEIT ist von der Schwachstelle nicht direkt betroffen, kann aber auf betroffenen Systemen laufen.
Sobald die Hersteller Betriebssystem-Patches und BIOS-Updates zur Verfügung gestellt haben, testen wir, ob diese im Zusammenhang mit HIGH-LEIT zu Performance-Einbußen führen.
Nach Freigabe der Patches und Updates ist das zeitnahe Einspielen der Betriebssystem-Patches für Kunden mit dem Service-Vertragsmodul „Patchmanagement“ kostenfrei. Bei allen anderen Kunden spielen wir die Patches und Updates gerne zu den Sätzen unserer aktuellen Dienstleistungspreisliste ein.
Wir schätzen die Schwachstelle als weniger kritisch ein, wenn alle von uns empfohlenen Härtungsmaßnahmen umgesetzt sind. Weiter empfehlen wir keine Software-Updates von Third-Party-Produkten durchzuführen, solange die Betriebssystem-Patches noch nicht eingespielt sind.
Ob und welche Fernwirkkomponenten gegebenenfalls von der Sicherheitslücke betroffen sein können, prüfen wir derzeit. 
Bei weiteren Fragen hilft Ihnen unser Kundencenter gerne weiter.